Grafikkarten fallen und gut für Mining

Grafikkarten fallen im Preis und gut für Mining

Preise für Grafikkarten fallen und das ist gut für das Mining

Wie man das in Berichten der letzten Tage und Wochen entnehmen konnte geht China gegen das Mining von Kryptowährungen im eigenen Land vor und das hat viele Unternehmen die mit Mining zu tun haben veranlasst das Land zu verlassen!

Länder wie Kasachstan, Russland und die USA kommen als Ziel in Frage und allgemein Länder wo es günstige Strompreise gibt, gutes Internet und freundliche Gesetze was das Krypto-Mining betrifft.

Es haben sich auch schon einige Südamerikanische Länder gemeldet…die Hauptsache dabei ist das man zukünftig den Strom für das Mining nachhaltig erzeugt, wie das aus Solar, Wind, Biogas und andere Formen möglich ist…

Miner und Grafikkarten Preise fallen in China

Angesichts der Verbote in China was das Mining von Kryptowährungen betrifft ist die Bitcoin-Hashrate stark gefallen und der chinesische Markt ist voll mit günstigen gebrauchten Grafikkarten und Minern die dort jetzt keiner haben will!

Die fallenden Preise werden sich auch auf die Märkte in anderen Teilen der Welt auswirken und wenn man in das Krypto-Mining einsteigen möchte sollte man jetzt die Zeit nutzen und günstige gebrauchte Grafikkarten und Miner kaufen.

Eine weitere Möglichkeit wäre zu warten bis auch die Preise von neuen Grafikkarten und Minern fallen und dann kann man auch neue Mining-Hardware günstiger einkaufen und mit dem Mining von Kryptowährungen starten.

Hier eine kleine Auswahl an Grafikkarten:

Viele sprechen jetzt schon davon das durch die gefallene Hashrate bei Bitcoin auch kleinere Miner in den Pools wieder eine bessere Chance auf Erfolg und somit höhere Einnahmen haben, dadurch wird das Mining auch da wieder lukrativer wo die Strompreise etwas höher sind.

Günstige Grafikkarten und Miner durch China-Mining-Verbot

Natürlich kommt es immer darauf an was für eine Kryptowährung man schürfen möchte, bei einigen Kryptowährungen wie Bitcoin sind ASIC-Miner nötig, bei anderen Kryptowährungen reichen auch Grafikkarten und eine komplette Mining-Hardware die man selber zusammen stellen kann!

Man kann auf jeden Fall mit guten gebrauchten ASIC-Minern beginnen oder ein Mining-Rig aus Grafikkarten zusammen bauen…immer nach einer Überlegung welche Kryptowährung man schürfen will.

Am besten schaut man sich auf unserer Seite immer wieder einmal um ob die Preise für ASIC-Miner und Grafikkarten auch hier in Europa gefallen sind und dazu muss man nur auf der Startseite die jeweilige Kryptowährung auswählen die man beim Mining nutzen möchte.

Hier sind noch einige ASIC-Miner die für den Beginn ausreichend sind:

Die ersten drei ASIC-Miner sind für Bitcoin und das vierte ist für SiaCoin…zu diesen Minern braucht man noch ein passendes Netzteil was um die 100 Euro kostet und dann sollte man sich in einem Mining-Pool anmelden…HIER findet man das Mining-Pool von Binance für BTC, BCH,BSV und auch Ethereum-Mining.

Ethereum wird aber bald auf Staking umstellen aber auch das findet man bei Binance…schon jetzt kann man seine Ethereum bei der Kryptobörse Binance staken und bekommt nach Beginn des PoS von Ethereum die Rewards ausbezahlt.

Das Mining von Kryptowährungen lohnt sich in Europa dann am meisten wenn man dazu auch eine Solaranlage und Windkraftanlage hat…dann kann man das erzeugte Strom ins Netz einspeisen und das wird vom eigenen Stromverbrauch abgerechnet.

So kann man auch in Europa günstigere Strompreise erzielen wenn man auf dem Dach einige Solarpanele anbringt und zusätzlich einige kleine Windkraftanlagen aufstellt…so kann man bei Schlechtwetter bei Wind auch Strom gewinnen, nur muss man das mit dem Stromversorger absprechen das man Strom ins Netz einspeisen will.

Hier noch einige Produkte für die eigene Solaranlage: